Kostenlos & schnell zuverlässige Handwerker finden mit blauarbeit.de! ->>
Kostenlos & schnell zuverlässige Handwerker finden mit blauarbeit.de! ->>

Immer längere Wartezeiten auf Handwerker

Finde Handwerker | letztes Update: 26.06.2018

Kunden müssen künftig mit noch längeren Wartezeiten auf Handwerker rechnen. Denn die Auftragsbücher vieler Handwerksbetriebe sind übervoll, es fehlt ihnen aber an qualifiziertem Personal, so dass aktuell viele eingehende Aufträge abgelehnt werden müssen.

Und auch wer einen geeigneten Handwerker gefunden hat, muss sich auf Wartezeiten bis zur Abwicklung des Auftrages einstellen: im Schnitt sind das zehn Wochen.
Diese Angaben zur Auftragsvorlaufzeit hatte der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) im Frühjahr 2018 mitgeteilt. Aufgrund der derzeit guten Konjunkturlage brauchen Handwerksunternehmen diese Zeit, um bereits erteilte Aufträge abzuarbeiten. Ein Trend, der sich laut Hans Peter Wollseifer, Präsident des ZDH, noch verschärfen wird. Denn abgesehen vom aktuellen Personalmangel ist in vielen Betrieben der Generationswechsel nicht gesichert.

Bei etwa 200.000 Betrieben mit insgesamt rund einer Million Mitarbeitern muss in den kommenden fünf bis sechs Jahren die Nachfolge geregelt werden. Beim herrschenden Nachwuchsmangel ein ernsthaftes Problem. Und es droht daher die Gefahr, “dass nicht alle Betriebe fortgeführt werden”, wie Wollseifer fürchtet.
Bereits heute könnte die Branche “200.000 bis 250.000 zusätzliche Handwerker sehr gut in den Betrieben unterbringen”. Aber seit Jahren entscheiden sich immer weniger Jugendliche für eine Lehre im Handwerk: laut Wollseifer fehlen 15.000 bis 20.000 Azubis und Lehrlinge.

Ein besonderer Personalmangel herrsche hier bei Bäckern und Fleischern, aber auch bei Klempner-, Sanitär- und Heizungsbetrieben und in der Haustechnik sei der Mangel an Auszubildenden und Fachkräften gravierend.

An der Bezahlung und Perspektiven liege es nicht, denn das Handwerk sei nach wie vor lukrativ, wie der ZDH-Präsident betont. Ein Meister in betriebsleitender Funktion erhalte in größeren Betrieben zwischen 3.500 und 5.500 Euro brutto im Monat und “wer richtig gut ist und ein eigenes Unternehmen hat, kann noch wesentlich mehr verdienen.”

Wer für ein Bauprojekt oder sonstige Arbeiten einen Handwerker benötigt, sollte sich also rechtzeitig auf die Suche machen und Wartezeiten einkalkulieren. Bei Handwerkerportalen im Internet ist gegebenenfalls von Vorteil, dass vornehmlich Handwerker mit freien Kapazitäten ein Angebot abgeben werden. Hier geht es zur Übersicht über die Anbieter.

Auch interessant:

Tipp: blauarbeit.de!