Kostenlos & schnell zuverlässige Handwerker finden mit blauarbeit.de! ->>
Kostenlos & schnell zuverlässige Handwerker finden mit blauarbeit.de! ->>

Informationen zu MyHammer

MyHammer ist ein riesiges Portal, auf dem sich abertausende Handwerker präsentieren. Die jeweiligen Profile der Handwerker sind um Kundenmeinungen und Bewertungen ergänzt, so dass du Handwerker nicht „blind“ wählen musst, sondern schon im Vorfeld weißt, mit wem du es zu tun haben würdest. Auch Zulassungen, Rechtsformen, Mitgliedschaften in Innungen etc. werden auf den Profilen der Handwerker angezeigt. Diese sind durch MyHammer geprüft, so dass du auf sie vertrauen und die Qualität finden kannst, die du suchst. Für Handwerker wiederum ist MyHammer interessant, da sie über das Portal leicht zu Aufträgen kommen können und eine repräsentative Internetpräsenz haben, über die ein einfacher und sicherer Kundenkontakt möglich ist. MyHammer ist bereits seit über 10 Jahren am Start – eine beachtliche Zeit.

Handwerker finden mit MyHammer

Bei MyHammer hast du zwei Möglichkeiten, einen Handwerker zu finden. Entweder du stellst einen Auftrag ein, beschreibst, was gemacht werden musst und wartest darauf, dass dich Handwerker mit Angeboten kontaktieren. Die Laufzeit einer solcher Suche beträgt mehrere Wochen, so dass es auch so lange dauern kann, bis du alle Angebot zusammenhast. Hast du es eiliger, kannst du alternativ aktiv nach Handwerkern auf MyHammer suchen und ihnen deine Auftragsbeschreibung zukommen lassen. Egal, welchen Weg du wählst, der Handwerker wird dir dann einen Kostenvoranschlag zukommen lassen bzw. um weitere Informationen oder auch einen Vor-Ort-Termin zur Besichtigung bitten. Das ist von Handwerker zu Handwerker individuell. Hast du dann ein Angebot, das dir zusagt, schließt du den Vertrag über die zu erbringenden Leistungen direkt mit dem Handwerker ab.

Preise bei MyHammer

Das Einstellen einer Suchanzeige auf MyHammer sowie das Benutzen des Portals ist für dich als Auftraggeber in einer einfachen Version kostenlos. Außerdem gibt es mehrere kostenpflichtige Zusatzoptionen, von “Empfohlener Auftrag” für 7,95 EUR bis “Dringender Auftrag” für 25,99 Euro, die viel schneller zum Erfolg führen sollen.
Handwerker dagegen zahlen immer Gebühren, um auf dem Portal vertreten zu sein. Hinsichtlich der Preise von Aufträgen, die über MyHammer vergeben werden, gibt es keine Regelung bzw. keine Festpreise. Auf MyHammer entscheidet jeder Handwerker individuell, was er für welche Leistungen fordert. So kann es passieren, dass du für einen Auftrag sehr unterschiedliche Kostenvoranschläge erhältst. Unser Tipp: Schau nicht nur auf den Preis, sondern auch auf die Bewertungen des Bieters und handle, wenn möglich, einen Festpreis aus, der sich auch nicht ändert, wenn die Arbeiten aufwändiger als gedacht werden sollten. Die Konkurrenz der vielen Handwerker auf MyHammer hat Vor- und Nachteile: Sie drückt den Preis (gut für dich), sorgt aber gleichzeitig dafür, dass sich qualitativ hochwertige Handwerker unter Umständen von MyHammer zurückziehen und das Portal nicht mehr nutzen, da sie oft von eventuell weniger guten Handwerkern unterboten werden und so trotz viel Zeitinvestition in die Aquise den Zuschlag für Aufträge nicht bekommen. Das ist schade, aber wohl bei einem solchen Auftragsvergabe-Portal nicht zu verhindern.

Besonderheiten bei MyHammer

MyHammer ist das größte Handwerkerportal Deutschlands im Internet. Hier hast du sie also alle versammelt: Maler, Elektriker, Fliesenleger, Gas-, Heizungs- und Sanitärinstallateure… Auch Umzugshelfer findest du auf MyHammer und kannst Kleinstaufträge wie „Regal anschrauben“ ebenso wie komplette Hausneubauten vergeben. Für Handwerker ist MyHammer trotz der mitunter auftretenden Preisdrückerei interessant, da es sonst kaum ein Portal in Deutschland gibt, das Kunden so leicht nach Handwerkern suchen lässt und diese so umfassend präsentiert. Dabei hilft es, dass es MyHammer auch als App gibt, getrennt nach Auftraggebern und Handwerkern. Beide Versionen sind jeweils für iPhone und bei GooglePlay erhältlich. Zur App von MyHammer

Zahlungsarten bei MyHammer

Das Vergeben von Aufträgen ist, wie bereits erwähnt, kostenlos für Handwerker-Suchende. Wie du für deinen vergebenen Auftrag bezahlst, regelst du individuell mit dem Handwerker, für den du dich entschieden hast. Standardprozedur ist, erst nach erfolgreicher Erledigung aller Arbeiten zu zahlen. Meist wird dabei die Zahlart Überweisung bevorzugt, die auch am meisten Sinn macht, da der Handwerker dir eine Rechnung geben wird. Diese Rechnung solltest du dir gut aufheben: Bemerkst du innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungsfrist Mängel an den durchgeführten Arbeiten, brauchst du sie, um auf Nachbesserung etc. bestehen zu können.

Videos zu MyHammer

MyHammer erklärt aus der Sicht von Handwerkern:

Und aus der Sicht der Auftraggeber (TV-Spot):

MyHammer in Social Media

MyHammer ist bestens in den Social Media aufgestellt. Auf Facebook kannst du dich an diversen Abstimmungen beteiligen, wenn z. B. der Handwerker des Jahres gesucht wird. Auf YouTube findest du ein paar Hintergrundinfos zu MyHammer. Auch auf Twitter und Google+ ist MyHammer aktiv und informiert mal über das Absetzen von Handwerkerrechnungen bei der Steuererklärung, mal über Küchenabfallzerkleinerer – spannend! Wirf auch ruhig einen Blick auf das MyHammer-Magazin und die vielen saisonalen Ratgeber-Artikel dort.

Fazit zu MyHammer

Wenn du es nicht eilig hast, ist MyHammer super. Mit wenigen Klicks stellst du deinen Auftrag ein – eine Garantie jedoch, dass auch jemand ein Angebot erstellt, gibt es nicht. Die alternative Suche nach Handwerkern (statt einen Auftrag einzustellen und sich auf Angebote wartend zurückzulehnen) ist etwas anstrengender, führt aber schneller zum Erfolg. So oder so: MyHammer ist zurecht Deutschlands größtes Handwerkerportal und führt dich auf jeden Fall zum geprüften Handwerker.

Anbieter besuchen

MyHammer Erfahrungen

1.5
1.5 von 5 Sternen
12 Bewertungen
1.5 von 5 Sternen
1.3
1.3 von 5 Sternen
8 Bewertungen in den letzten 6 Monaten
1.3 von 5 Sternen
8 Bewertungen in den letzten 6 Monaten
1.2
1.2 von 5 Sternen
10 Bewertungen in den letzten 12 Monaten
1.2 von 5 Sternen
10 Bewertungen in den letzten 12 Monaten
1.7
1.7 von 5 Sternen
3 Bewertungen 2018
1.7 von 5 Sternen
eigenen Erfahrungsbericht schreiben
  1. Leider verschlechtert MyHammer sein Angebot. Aktuell ist es nicht mehr möglich einen Angebotspreis mit Erläuterung zu senden (Das ist nicht legal). Jede Telefonnummer kostet inzwischen Geld. Leider für seriöse Handwerker aktuell nicht mehr nutzbar. - von Thomas | 13.06.2019
  2. Stellten damals von normalen Bankdaten auf SEPA um. Hatten von mir eine Lastschriftermächtigung. Buchten nicht fortlaufend ab. Forderten von mir, dass ich selbst den Betrag überweise. Zwei Beträge ließen die offen und buchten dann ab dem 3. Monat wieder ab, obwohl die keine neue Lastschriftermächtigung hatten. Meinen Account sperrten diese und schalteten ihn bis heute nicht frei. Ich war mehrere Jahre bei denen Kunde.Unprofessionell. Absolut nicht zu empfehlen. - von Sandra | 12.06.2019
  3. Nie wieder MyHammer. Wenn man sich gegen Abzocke eines Handwerkers wehrt, dafür eine ungerechtfertigte negative Bewertung vom Handwerker bekommt, obwohl man den Abzockbetrag pünktlich gezahlt hat, und sich dann an MyHammer wendet und darum bittet, die Bewertung zu löschen, weil sie nur ein Racheakt der eigenen Bewertung ist, was man sogar schriftlich nachweisen konnte, interessiert es MyHammer nicht und sie kümmern sich nicht. Letztendlich habe ich mein Profil dann kündigen müssen. Sehr unprofessioneller Laden. - von Heike | 6.06.2019
  4. MyHammer möchte angemeldete Dienstleister zur Zeit ziemlich abzocken. Es kann als Angebot nur noch ein Preis angegeben werden, alles weitere geht nur noch wenn eine Gebühr gezahlt wird, also z.B. die Telefonnummer für Rückfragen, um den Umfang von einem Auftrag abstecken zu können, weil der Auftraggeber den Umfang natürlich nicht bis ins Detail beschrieben hat/kann. Sind dann mal eben z.B. 20€+Steuer für den Kontakt zu jemandem, der sich sein Trampolin aufbauen lassen möchte. Oder 39€+Steuer für eine Garderobenleiste anbringen. Ein Auftrag kommt dadurch noch nicht zustande. Grundgebühr ist auch noch fällig. Vor einigen Monaten war es noch möglich wenigstens eine Nachricht zum Angebot zu schreiben, also um dem Auftraggeber mitzuteilen was im Preis inbegriffen ist und was nicht und auch, um erwähnen zu können das es Geld kostet, sofort wenn eine Nachricht kommt auf das Angebot, also falls die Auftraggeber einfach nur mitteilen wollten, dass das Angebot nicht Ihren Vorstellungen entspricht, oder Sie es doch einfach selbst machen möchten, es nun doch der Nachbar macht, die Auftraggeber einen nur freundlich darauf Hinweisen möchten Sie hätten sich für einen anderen Anbieter entschieden, all das kostet nun schon direkt Geld. Zu Anfang war es noch OK, weil sich das ganze noch ausgeglichen hatte, dadurch das manche direkt angerufen haben, weil in den Nachrichten der Hinweis zu den Gebühren war und dazu mal am Rande: Grundgebühr ist auch noch fällig. Ich habe von meinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch gemacht, weil ich ohne die Auftraggeber direkt anschreiben zu können statt MyHammer auch Glücksspiel machen könnte. Da sind die Erfolgsaussichten höher. Die Aussage von MyHammer dazu: "Wir haben das durch unsere Anwälte prüfen lassen, es gibt kein Sonderkündigungsrecht, weil wir die Kontaktgebühr vor xy Monaten eingeführt haben und diese Umstellung die jetzt vorgenommen wurde allein kein Recht zur Kündigung ist."Sehr freundlich! Dann kam noch die Rechnung dazu. Ich soll ca. 1000€ zahlen, also als Vertragsstrafe oder so ähnlich, wegen der restlichen Laufzeit.Zusätlich hieß es, als die Kontaktgebühr eingeführt wurde, MyHammer möchte damit die Überzahl der Angebote reduzieren, weil manche Auftraggeber damit überfordert wären, wenn Sie mehr als 5 Angebote bekämen. Ok, ist für mich nachvollziehbar. Das Problem an dieser Lüge ist nur, das MyHammer anbietet direkt 10 Auftragnehmer anzuschreiben und dafür (ich meine es sind 12,99€) auch noch eine Gebühr verlangt.Die Nachricht die ein Dienstleister dann bekommt ist ein vorgefertigter Text in dem es so aussieht, als hätte der Auftraggeber sich diesen Auftraggeber persönlich ausgesucht. Ist bis dahin irreführend und schon eine kleine Sauerei, aber hey, es geht ja noch weiter.Stellt ein Auftraggeber jetzt einen Auftrag ein und ich als Dienstleister sehe im Text ich kann in diesem Fall direkt einen Festpreis angeben, dann habe ich im ersten Moment noch Glück, weil ich in dem Fall für diesen Auftrag evtl. noch ein geringes Risiko eingehe.Jetzt kommt der Clou von Myhammer: Nimmt der Auftraggeber nun die Oprion in Anspruch mehrere Dienstleister anschreiben zu lassen, muss ich die Kontaktgebühr zahlen.Dazu kommt noch das Auftraggeber Ihre Aufträge ändern können, nachdem ich bereits ein Angebot abgegeben habe und das kann und es ist auch häufig der Fall, dass es auch die Handwerksordnung betrifft. Beispiel: Auftraggeber möchte einen Schrank aufgebaut haben. Nachdem bereits ein Angebot abgegeben wurde und der Erstkontakt zustande kam (ab dem Zeitpunkt ist die Gebühr für Sofortkontakt fällig von bis zu 39€+Steuer), möchte der Auftraggeber zusätzlich eine Schrankseite in einer anderen Farbe lackiert haben, was ja nur von einem Meisterbetrieb ausfgeführt werden darf.Myhammer bietet nicht einmal die Option nachvollziehen zu können, was genau am Auftragstext geändert wurde. Es ist immer nur sichtbar was aktuell im Auftrag steht, keine Historie über jegliche Änderungen. Nur ein Hinweis das etwas geändert wurde.Lösche ich dann mein Angebot, habe ich trotzdem noch das Risiko, weil selbst auf gelöschte Angebote der Auftraggeber Antworten kann. Dann ist natürlich wieder die Kontaktgebühr fällig.Nach einigen Diskussionen gab es dann irgendwann die Option, zumindest nach Aussage vom Service-Team manche Kontaktgebühren zu stornieren. Falls also auf ein Angebot von z.B. 300€ als Festpreis antwortet "machen Sie das auch für 50€?". wäre es möglich die Kontaktgebühr als Gutschrift erstattet zu bekommen. Ok, klingt erstmal fair, ist es aber leider nicht, weil MyHammer diese Fälle nicht oder nur zanghaft und dann auch nur teilweise bearbeitet und selbst dazu klare und meiner Meinung nach völlig unrealistische Vorgaben macht. Es gilt nur, wenn der Auftraggeber 50% weniger bezahlen möchte und dies auch direkt in der ersten Nachricht schreibt. Wird in der ersten Nachricht nur nach einem möglichen Termin gefragt und in der zweiten versucht den Preis massiv zu drücken=Pech gehabt.Und wie unrealistisch es ist für zb 30% weniger einen Aufrag erfüllen zu können, ohne noch selbst draufzahlen zu müssen muss ich niemandem erklären der ab hier noch meinen Text liest.Es gibt noch diverse andere Probleme, aber das möchte ich jetzt nicht auch noch alles ausführen, ich denke hiermit sind alle die es gelesen haben erstmal ausführlich gewarnt. Eins dazu vielleicht noch: Es gibt einige die Ihre Aufträge doppelt bis fünffach einstellen, ob das nun daran liegt das MyHammer das System so entwickelt hat, das nicht jedem direkt klar ist das sein Auftrag bereits veröffentlicht ist, also ob das mutwillig ist stelle ich einfach mal in Frage. Zumindest wird für jeden Auftrag eine Gebühr fällig und MyHammer wirbt ja immer mit der Zahl der Aufträge die aktuell eingestellt sind. Welche Absicht nun dahinter steckt, wer weiß das schon?Fazit: Bei MyHammer mag es wohl noch möglich sein etwas zu verdienen. Dazu müssen die Angebote aber so extrem unrealistisch hoch sein das es sich in den seltensten Fällen zu einem Auftrag entwickelt.Rechnet dazu am besten mit 10 Kontaktgebühren für einen erhaltenen Auftrag. Nicht zu vergessen die Schreibarbeit und das Telefonieren mit den Auftraggebern.Wer Verluste von der Steuer absetzen möchte ist bei Myhammer in sehr guten Händen. - von Hendrik Heumer | 5.06.2019
  5. Totaler Mist. Haben ihr Preismodell geändert, jetzt muss ich ab der 7. Nachricht zusätzlich richtig in die Tasche greifen.Ich Muss Kündigen. | 19.05.2019. - von Zukaj | 19.05.2019
  6. Folgende Bewertung habe ich auf dem MyHammer Bewertungsportal geschrieben. Sie wurde offensichtlich zuerst MyHammer mitgeteilt, denn von denen bekam ich gleich danach einen Anruf:"Die dort registrierten Handwerker nehmen das wohl nicht so ernst, wir hatten 3 Gewerke zu vergeben bei Dachfenstern wollte keiner, bei Natursteinverlegung haben zwei von 11 ernsthaft agiert. Malerarbeiten haben wir gar nicht mehr angefragt.Das ist ja witzig. MyHammer hat mich angerufen und wollte, dass ich die Bewertung verbessere. Man hat wohl ein Problem mit der Realität!"Ziemlich merkwürdige Art eine Bewertung nicht zu veröffentlichen, obwohl es sachliche Vorgänge sind. Ich werde da garantiert nicht mehr suchen. - von Hans-Peter Bauer | 16.05.2019
  7. Hallo zusammen ich war als Handwerker by myhammer angemeldet. Wollte für paar Monate testen danach Kündigung. Also hab ich nach 2ten Monat bei myhammer angerufen und hab mit dennen telefonisch beschprochen das ich kündigen will. Da wollten die halt mich überreden zu bleiben aber ich wollte da nicht bleiben und hab schriftlich gekündigt. Nachdem die gewusst haben das ich sicher kündigen will haben die mich selber gekündigt und mir eine Rechnung für ganzes Jahr geschickt. Was Jetz über Inkasso läuft Myhammer sind richtige abzocker lässt die Finger davon - von Diyar | 4.05.2019
  8. Es ist ein Ort wo „Geiz ist Geil“ und „Gier“ zusammenkommen! Nie wieder! - von sepp | 28.03.2019
  9. "Die Gier ist die verheerendste Seuche aller Menschheistseuchen ("Seneka")Am Anfang war alles gut, später wurde es zum Abzocke. Einige Jahre musste man nur monatlichen Grundgebühr zahlen, dann wurden kostenlose monatliche Kontakte auf 6 eingeschränkt (ab 7 bestätigten Kontakt musste man zusätzlich zahlen), man konnte aber wichtige Information (z.B. was alles im Angebot enthalten ist, Ausführungstermin) dazuschreiben. Nach kurze Zeit wurde wieder Neuerungen durchgeführt - man kann nur Angebotpreis eingeben ohne wichtige Mitteilung wie z.B. was im Preis enthalten ist, wann Ausführung möglich ist usw oder nur eine Option einhacken ( Bitte um Kontakt, Bitte um Besichtigungstermin, Bitte um Details usw.). So ein System führt aber dazu, dass die 6 kostenlosen bestätigten Kontakte sofort weg sind. Und das ohne Garantie, dass man Auftrag kriegt. So kann man schnell in Minus reinrutschen - so ist doch unmöglich Unternehmensausgaben einzuschätzen. Ich werde es zum nächstmöglichen Termin kündigen, wenn System nicht wieder umgestellt wird, wie es am Anfang war - zu zahlender monatlicher Grundgebühr für unbegrenzte Kontakten/Angebote und ohne irgendwelche zusätzliche Kosten - von Huber | 12.03.2019
  10. Bei my Hammer geht es nicht mehr um das eigentliche Geschäft sondern nur noch um Profitgier. ( AG ) Hier zählt nicht mehr der Auftraggeber und der Handwerker. Aufgrund der neuen Regelung das man nur noch die Angebotssumme dem Kunden schicken kann, ohne das Angebot ausführlich zu beschreiben, bleibt eine Rückmeldung des Kunden unausweichlich. Jeder Frage, Absage usw. bedeutet ein Kontakt Wenn ich 15 Angebote verschicke und jeder Kunde antwortet auf das Angebot weil mann ja nicht mehr die Chance sein Angebot genau zu erläutern bleiben Fragen nicht aus. PS: auch die Auftraggeber leiden unter dieser Regelung. Weniger Angebote weniger Handwerker ..... Bei freien 6 Kontakten wird das teuer.Das ist Abzocke und werde aufgrund von Grundliegen Vertragsänderungen seitens my Hammer kündigen. PS: auch die Auftraggeber leiden unter dieser Regelung. Weniger Angebote weniger Handwerker ..... es gibt auch andere PortaleH.Bunge - von H.Bunge | 10.03.2019
  11. Für mich inzwischen zu teuer. Die neue Preispoltik finde ich zu teuer. Würde es tatsächlich ein Auftrag sein, bei dem ich dann mit eienr Gebühr belastet werde, wäre es ok. So aber extra Kosten draufschlagen ist m.E. ungeschickt. - von DennizÖ. | 31.01.2019
  12. My-Hammer hat das Preismodell geändert. Ab der 7. Auftragsanfrage werden erhebliche Gebühren fällig. D. h. für mcih, dass ich mtl. nur 6 Auftraggebern eine Frage zum Auftrag stellen kann und wieder einen Monat abwarten muß, da sonst Kosten i. H. v. 500 Euro und mehr zu Buche schlagen. Das nenne ich Abzocke! Ich denke, dass vielen Handwerker von der My-Hammer Plattform zurücktreten werden. - von Daniel Achtermann | 24.01.2019
  13. Hallo MyHammer Taem Man zahlt 72 Euro Brutto Mitgliedsgebühr und ab der 7. verschiedenen Kundenfrage ca. 22 Euro Brutto. Auch wenn ich ab den 7.Auftraggeber nur eine einfache Frage stelle, um ein Angebot erstmal erstellen zu können, ohne den Auftrag zu erhalten, sind 22 Euro zu den Gebühren weg. Bei weiteren 20 verschiedenen Auftraggebern sind das dann schon über 500 Euro Monatliche Kosten. Finde ich nicht in Ordnung. Kehrt doch lieber zu das Model, wo man Gebühren bei erhaltenen Zuschlag zahlt, zurück. - von I.K. | 9.01.2019
  14. MyHammer sind Bauernfänger, erst mit einem Dreimonatsangebot zu 19,90 Euro pro Monat locken (alle Angebot frei) und dann wenn man nicht kündigt, 59,90 pro Monat plus einer zusätzlichen Gebühr ab dem 7. Angebot. Meine Rechnung auf einmal viel Hundert Euros. Das ist brutale Abzocke, einfach so eingeführt. Ich bin stinksauer und hab schon gekündigt. Besser Finger weg. - von Markus | 7.11.2018
  15. Totaler Mist. Haben ihr Preismodell geändert, jetzt muss ich ab der 7. Nachricht zusätzlich richtig in die Tasche greifen. Habe schon gekündigt. - von P. Mann | 12.09.2018
  16. Ich habe schon mehrmals auf diesem Portal Dienstleister gesucht. Von 4 Anfragen sind 2 Aufträge zustande gekommen und wurden zu meiner Zufriedenheit abgewickelt. Bei zwei Anfragen hat keiner Interesse gezeigt. - von Jürgen von S. | 18.06.2018
  17. Myhammer nutze ich seit vielen Jahren. Es kommt mir so vor, als sei der Service früher etwas besser gewsesen, weil ich in jüngerer Zeit auch mal schlechte Erfahrungen gemacht habe. Früher eben nicht. - von Gernot | 14.04.2016

Teile deine Erfahrungen mit MyHammer mit anderen Besuchern!

Eigenen Erfahrungsbericht schreiben

Bitte beachte, dass wir nur Bewertungen live schalten können, die unseren Richtlinien entsprechen.

Anbieter besuchen Tipp: blauarbeit.de! Tipp: blauarbeit.de!